Chorleiterin Marina Spielmann

Marina Spielmann neue Leiterin des Chores „pro musica“

Marina Spielmann wurde in russisch-wolgadeutscher Familie in Kasachstan geboren. Sie genoss seit ihrer frühesten Jugend Unterricht in Violine und Klavier. Nach ihrer Emigration nach Deutschland im Jahre 1994 schloss sie Ausbildungen in Gesang und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Theater München mit Diplom ab.

Seit ihrer Übersiedelung nach Wien, 2005, ist sie hier u.a. im Arnold-Schoenberg Chor und der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor tätig, in deren Projekten sie als Sängerin regelmäßig mitwirkt.

Parallel zu ihrer Konzerttätigkeit als Solo- und Chorsängerin leitet Marina Spielmann mehrere Kinderchöre an verschiedenen Volksschulen in Wien im Rahmen der Musikprojekte „Superar“ und „Monsterfreunde“.



Verleihung des Ehrenzeichens an Helga Maier

Helga Maier mit Johanna Mikl-Leitner

Im Landhaus St. Pölten wurde am 18. Juni 2019 unserer langjährigen Chorleiterin Helga Maier das Ehrenzeichen für Verdienste des Landes Niederösterreich verliehen.

Helga Maier hat nicht nur 20 Jahre unseren Damenchor geleitet, sondern auch das Jugendmusikensemble aufgebaut und viele Kinder zum aktiven Musizieren motiviert, was zu einer enormen Bereicherung des Kulturlebens in unserer Region beigetragen hat. Als ausgebildete Mandolinenspielerin ist sie in der Staatsoper und unterschiedlichen Ensembles sowie als Konzertmeisterin im Einsatz. Mit dem Aufbau des Mandolinenunterrichts, aber auch mit ihrem Expertenwissen genießt sie weit über die Musikschule Donauland hinaus große Bekanntheit und hohe Anerkennung.

Alle Sängerinnen, sowie Musikerinnen und Musiker gratulieren Helga ganz herzlich zu dieser verdienten Auszeichnung.




Der Chor „pro musica“ widmete sein Adventkonzert 2018 dem Verein „Herzkinder Österreich“

In der bis auf den letzten Platz besetzten Fischerkirche in Haslau/Donau widmete der Chor „pro musica“ unter der Leitung von Helga Maier sein traditionelles Adventkonzert dem Verein „Herzkinder Österreich“. Dieser Verein, vertreten durch Franz Mauthner und Sohn, hilft herzkranken Kindern und deren Angehörigen in Österreich.
Der Chor wurde heuer vom „neuen wiener mandolinen- und gitarrenensemble“ und den Solisten Matthias Moritz (Gesang) und Bernhard Strobl (Dirigent) unterstützt. Auf dem Programm standen Werke von Händel und Mozart bis Leonard Cohen, umrahmt von einem Klangteppich aus den Instrumenten Mandoline, Mandola, Gitarre, Querflöte und Klavier.

Im Namen der Herzkinder bedankt sich der Chor pro musica bei allen Besuchern für die zahlreichen und großzügigen Spenden welche es ermöglichten, den Scheck auf € 1.800,00 zu erhöhen. Mit dem Beitrag des Jugendmusikensembles (heuer nicht dabei) konnten wir dadurch insgesamt € 2.000,- überreichen.